Ausflugstipps: Železná Ruda und Umgebung

Ausflugsziele

Teufelssee (Čertovo jezero)

Ausflug zum Teufelssee

Ein beliebtes Ausflugsziel ist der sagenumwobene, durch Gletschertätigkeit entstandene Teufelssee. Er liegt am südöstlichen Hang des Seebergs (Jezerní hora). Der 10,33 ha große und bis zu 36 m tiefe See befindet sich auf einer Höhe von 1030 ü. NN. Als einziger Glazialsee des Böhmerwaldes gehört er zum Zuflussgebiet der Donau.

Lackensees (Der tschechische Name des Lackensees lautet Laka oder auch Mlaka bzw. Pleso)

Lakasee

Der Lackensee (1096 m ä, NN.) ist der am höchsten gelegene See des gesamten Höhenzugs. Das Volumen des an der tiefsten Stelle nur 3,9 m tiefen Sees wird auf 40 000 m³ geschätzt. Er liegt unterhalb des Berges Plesná, in einem breiten seichten und nach Nordosten hin exponierten gneisigen Kar. Die Seemulde mit einfachem Bodenrelief tendiert zur Versandung. Der See wird durch zwei kleine Bäche gespeist. Das Wasser kann durch den Jezerní-Bach in die Křemelná abfließen. Auf der Wasseroberfläche schwimmen kleine Torfinseln. Von Železná Ruda aus gelangt man über einen Wanderweg zu diesem See. Sollten Sie sich den Lackensee als Ausflugsziel aussuchen, werden Sie mit der überwältigenden Stille dieser Waldlandschaft belohnt werden.

Schwarzsee (Černé jezero)

Schwarzsee

Ein beliebtes Ferienziel ist dieser größte glaziale Karsee des Böhmerwaldes und zugleich der größte See der Tschechischen Republik überhaupt. Der See liegt am Fuße des Südhangs des Seeberges (Jezerní hora), der sich mit seiner 320 m hohen Seewand über dem See erhebt. Die schwarze Farbe des Sees ist auf die Reflexion der dunklen Wälder zurückzuführen, die den See umgeben.

Wander- und Radtourismus

Wandertourismus

Ausflug von Železná Ruda auf den Osser (Ostrý)

Inmitten des Naturdenkmals Kühnisches Gebirge thront in einer Höhe von 1293 m der Gipfel des Großen Osser. Die felsige Bergspitze ziert ein Gipfelkreuz, und nur ein paar Schritte weiter steht eine Berghütte aus dem Jahre 1897. Dank des Grenzübergangs für Fußgänger gelangt man von hier auch auf den Gipfel des Kleinen Osser, der zusammen seinem großen Bruder eine Silhouette bildet, derentwegen der Osser mitunter auch Brust der Muttergottes genannt wird. Es gibt gleich mehrere Wanderwege, auf denen man auf diesen Gipfel gelangt.

 

Die erste Trasse führt vom Špičácké Sedlo (Spitzbergsattel) auf dem gelb markierten Wanderweg am Schwarzsee vorbei, dann weiter auf dem rot markierten Wanderweg zum Wasserfall Bílá strž bis zur Weggabelung am „Stateček“ (Gehöft). Dort wechseln Sie nach links auf den blau markierten Wanderweg, auf dem Sie dann bis auf den Kamm des Großen Osser gelangen.

 

Eine Alternative dazu wäre, als Ausgangspunkt Hojsova Stráž zu wählen. Vom Ortszentrum, zu dem wir beispielsweise mit dem Bus hingelangen, geht man den blau markierten Wanderweg entlang hinunter zum Bahnhof, dann weiter bis zum Úhlava-Tal und zur Ortschaft Hamry. Dort führt der Weg steil bergauf bis zur Weggabelung am „Stateček“ (Gehöft) und weiter bis zum Osser. Diese zweite Trasse ist zwar kürzer als die entlang des Schwarzsees, dafür aber auch anstrengender.

 

Als weitere Alternative bietet sich der Aufstieg auf den Osser von der deutschen Seite aus. Und hier gibt es gleich mehrere Möglichkeiten. Als eine weniger anstrengende Trasse wird folgende empfohlen:

 

Mit dem Auto über den Grenzübergang Eisenstein - hinter dem deutschen Grenzübergang biegen Sie bergauf ab und fahren weiter über Lohberg und Lam in Richtung Lambach. In Lam biegen Sie an der Kreuzung am Ortsplatz rechts ab. Ungefähr 1 km vor Lambach ist eine Abzweigung nach rechts in den Wald. Auf dem Waldweg können Sie mit dem Auto noch relativ weit hoch zum Osser fahren. Dort befindet sich ein Auffangparkplatz, und von diesem führt ein Wanderweg auf den Großen Osser. Auch über den Kleinen Osser können Sie wieder zum Parkplatz zurückgelangen.

Radtourismus

Radtourismus

Rundfahrt vom Špičák, vorbei am Schwarzsee bis nach Hamry und zurück (26 km)

Radtourismus in jungfräulicher Natur - Radlerparadies - Waldsträßchen und verkehrsfreie gewartete Wege sind ein Paradies für Radler und Erholung auf dem Rad.

  1. Špičák - Sattel (0 km)
  2. Schwarzsee (+ 4 km/4 km)
  3. Wasserfall Bílá strž (+ 3 km/7 km)
  4. Stateček (+ 2 km/9 km)
  5. Hamry (+ 4 km / 13 km)
  6. Berghütte Hamry (+ 1 km/14 km)
  7. Špičák - Sattel (+ 12 km/26 km)

Anm.: Von der Berghütte Hamry kann man zu dem 1 km entfernten Bahnhof Hojsova Stráž gehen und mit dem Zug zum Špičák zurückkehren.

Von Železná Ruda zum Schwellhäusl (Ausflugslokal)

Auf dem Wanderweg von Železná Ruda am Friedhof vorbei nach Debrník, dann weiter durch das Ferdinand-Tal bis zum Touristen-Grenzübergang (insgesamt 2,7 km). Hier passieren Sie die Grenze und gehen noch 2 km weiter bis zur Weggabelung. Von dort noch knapp 2 km am Schwemmkanal entlang.

Ausflug von Železná Ruda über Nový Brunst zum Quellgebiet des Regens und zurück (18 km)

  1. Železná Ruda (0 km)
  2. Debrník (+1,5 km/1,5 km)
  3. Richtung Polom (+ 2 km/3,5 km)
  4. Sklářský vrch (+ 3,5 km/7 km)
  5. Gerlova Huť (+ 3 km/10 km)
  6. Nový Brunst (+ 1,5 km/11,5 km)
  7. Altes Forsthaus (Stará Hájovna) (+ 1 km/12,5 km)
  8. Quellgebiet des Regens (+ 1,5 km/14 km)
  9. Hofmanky (+ 1,5 km/15,5 km)
  10. Železná Ruda (+ 2,5 km/18 km)

Neuschönau / Baumwipfelpfad / Nationalpark im Bayrischen Wald

1300 m langer Baumwipfelpfad - längster Pfad dieser Art weltweit.

Dieser Pfad biete Ihnen die Möglichkeit, sich in einer Höhe von 8 bis 25 m über dem Erdboden zu bewegen und auf diese Weise unberührte Natur kennenzulernen. Diese einzigartige Sicht aus einer ungewohnten Perspektive bietet der Baumwipfelpfad im Bayrischen Nationalpark. Dieses Erlebnis sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Mehr dazu auf der offiziellen Webseite www.neuschoenau.de.

Ausflüge

Großer Arber

Unternehmen Sie zusammen mit uns Tagesausflüge

Dienstag

  • ARBER-RUNDFAHRT Abfahrt 8.30 Uhr, Preis 280 CZK
  • AUSFLUG ZUM RACHEL (ROKLAN) Abfahrt 8.30 Uhr, Preis 330 CZK

Mittwoch

  • MÜNCHEN Abfahrt 7.00 Uhr, Preis 660 CZK
  • BÖHMERWALD-RUNDFAHRT Abfahrt 9.00 Uhr, Preis 320 CZK
  • ÖSTERREICH - WOLFGANGSEE Abfahrt 6.30 Uhr, Preis 730 CZK

Donnerstag

  • BERCHTESGADENER ALPEN Abfahrt 6.00 Uhr, Preis 720 CZK
  • ALPEN GA-PA Abfahrt 6.00 Uhr, Preis 830 CZK

Freitag

  • PASSAU Abfahrt 8.00 Uhr, Preis 330 CZK
  • DREISESSELBERG - DREILÄNDERDREIECK - PLÖCKENSTEIN Abfahrt 7.00 Uhr, Preis 440 CZK
  • VON PASSAU MIT DEM SCHIFF AUF DER BLAUEN DONAU Abfahrt 7.00 Uhr, Preis 1620 CZK
  • Die Ausflüge finden statt ab einer Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen.
  • Transport in klimatisierten Bussen mit 8, 16, 22 oder 51 Plätzen.
  • Städte- Rundreisen sowie Ausflüge veranstalten wir bereits seit 1991.
  • Wir stellen auch den Transport mit Mikrobus und Autobus sicher.

Mehr Informationen über die Ausflüge

Tierfreigelände bei Ludwigsthal

Tierfreigelände in Ludwigsthal

Der Haupteingang befindet sich beim Besucherparkplatz an der B11, unweit des Besucherzentrums „Haus zur Wildnis “. Der Eintritt zum Areal der Tiergehege ist kostenlos. Falls Sie mit dem Auto kommen, zahlen Sie lediglich die Parkgebühren. Zum Parkplatz und Eingang in das Areal der Tiergehege II gelangen Sie bequem mit dem Zug oder Bus (in der Touristensaison vom 15. Mai bis 4. November in einem kurzen Zeittakt mit dem sog. Falkensteinbus in der NP-Region), mit dem Auto, in Form einer Radtour oder von den nahegelegenen Dörfern aus auch bequem zu Fuß.

 

Das Areal der Tiergehege ist das ganze Jahr über frei zugänglich, die Wege werden im Winter gewartet und gestreut. Die Wege sind für die Besucher gut und übersichtlich ausgeschildert und eignen sich auch für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer.

Hierher geht’s zum Tierfreigelände

Über die Landstraße Nr. 27/E53 von Pilsen über Klatovy nach Železná Ruda, hinter dem Grenzübergang weiter in Richtung Zwiesel, vor dem Dorf Ludwigsthal befindet sich auf der linken Seite ein Parkplatz für Besucher der Wildgehege und des Infozentrums Haus zur Wildnis.

Heißt das Fahrtziel Rachel und Lusen, fahren Sie weiter auf der B11 bis nach Zwiesel, dort fahren Sie von der Stadtumgehung am Exit Zwiesel-Mitte ab, dann weiter in Richtung Frauenau und Spieglau. Sie passieren die Ortschaft Spiegelau und biegen dann am Kreisverkehr in Richtung Mauth ab, nun gelangen Sie direkt zum Infozentrum Hans - Eisenmann - Haus bei Neuschönau.

Lehrpfad Am Fuße des Hamischbergs (Hamižná hora) bei Hartmanice

Zu dem 1,5 Kilometer langen Lehrpfad gelangen Sie von Hartmanice aus über den blau markierten Wanderweg.

Auf 13 Lehrtafeln wird die Gegend um Hartmanice aus historischer und geologischer Sicht vorgestellt.

Auf dem Weg zum tiefstgelegenen Punkt des Lehrpfades sind zugewachsene Gruben, sog. Pingen - Reste der Goldgewinnung - zu sehen.

Čeněk-Sägewerk und Friedrich Smetana

Der berühmte tschechische Komponist ließ sich hier angeblich zu dem Eingangsmotiv seiner sinfonischen Dichtung aus dem Zyklus Mein Vaterland inspirieren. Im Angedenken jenes Sommers im Jahre 1867 pflanzte jeder Besucher am Ufer des Flusses eine kleine Birke. Heute nennt man diese Birken in ihrer Gesamtheit Smetana-Birken genannt.

Neue Wohnungen in Pilsen

Weitere Informationen über den Verkauf

IKO spol. s r.o. Baugesellschaft

On-line

Reservierung

Sicherheitscode

(prüfcode)

Zur Bestätigung, werden wir Sie kontaktieren.

Kontakt

Pancířská 406
Železná Ruda
M: 602 183 651
E: penzion-ZAVINOVADLO:ikoplzen.cz

Kartenausschnitt

Kartenausschnitt

Partner:

Garagentore – vratamares.cz Muffin Café – kavarnalosina.cz IKO spol. s r.o. Baugesellschaft
ICQ 689 617 186
Skype penzion.havelka
© 2012 Hergestellt von Tuto Studio
Penzion Havelka v Železné Rudě hodnocení